37 Sicherheitslücken in Java geschlossen

G Data empfiehlt die Updates zeitnah einzuspielen

04/14/2014 | Bochum 

Vier Wochen nach der Veröffentlichung von Java 8 hat Oracle die ersten Updates veröffentlicht. Dabei werden insgesamt 104 Schwachstellen in verschiedenen Produkten von Oracle geschlossen, davon 37 in Java. Weitere Schwachstellen betreffen etwas MySQL, VirtualBox oder PeopleTools.

Was ist Java?

Java ist eine Technologie, die es Programmen ermöglicht unabhängig vom Betriebssystem ausgeführt zu werden. Von den 37 Sicherheitslücken in Java haben vier die höchste Risikobewertung. 29 dieser Schwachstellen betreffen lediglich die Clientseite.

 

Java nur bei Bedarf nutzen

Anwender sollten, aufgrund der Sicherheitsprobleme der Java-Software in den vergangenen Jahren, Java nur auf dem Computer nutzen, wenn es benötigt wird. Vor allem bei Buchungssystemen, etwas für Kinoplätze, kommt Java häufig zum Einsatz. Ebenso nutzt das Finanzamt für seinen Service Elster Online das Produkt von Oracle. Java kann bequem über die Benutzeroberfläche aktualisiert werden, oder von der Internetseite heruntergeladen werden: http://www.java.com/en/download/


CL