Hacker stehlen zahlreiche FTP-Zugangsdaten

Besitzer eines FTP-Servers sollten umgehend System überprüfen und Passwörter ändern

05/30/2014 | Bochum 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor gestohlenen FTP-Zugängen. Cyberkriminelle können dadurch auf die Server zugreifen und bspw. auf Webseiten Schadcode hinterlegen. Bei einem Besuch auf der manipulierten Webseite laufen Internetnutzer Gefahr, dass der der Schädling dann auf dem Rechner landet.

Das BSI hat bereits die betroffen Internetprovider aus Deutschland informiert. Die Anbieter sollen dann ihre Kunden informieren, denen die FTP-Zugänge gehören. 

Momentan ist noch unbekannt, wie die Täter in den Besitz der Daten gekommen sind. Webmaster sollten umgehend ihre FTP-Passwörter ändern und die aufgespielten Daten auf Schadcode überprüfen.

 

Was ist FTP?

Das File Transfer Protocol (FTP) ist ein Netzwerkprotokoll zur Übertragung von Daten. Mit diesem Protokoll ist es möglich, Daten zwischen einem lokalen Computer und einem Server zu übertragen. Ebenso können damit Ordner auf dem Server, angezeigt, angelegt oder gelöscht werden.


BSI/germansicherheit-G DATA