G DATA Sicherheitslösungen überprüfen nun auch verschlüsselte Mails

Mails mit SSL-Verschlüsselung werden nun direkt beim Empfang auf schädliche Anhänge und verdächtige Inhalte gecheckt.

06/12/2014 | Bochum 

Zahlreiche deutsche E-Mail-Provider wie GMX, Web.de, T-Online, Freenet oder 1&1 lassen nur noch eine verschlüsselte E-Mail-Kommunikation zu. Hinter dem Slogan „E-Mail Made in Germany“ verbirgt sich die Möglichkeit, dass E-Mails verschlüsselt verschickt werden. Dadurch soll das Mitlesen des E-Mail-Verkehrs im Internet unterbunden werden. Die Nachrichten werden also zwischen Server und Endgerät verschlüsselt. Bei Nachrichten, die zwischen den teilnehmenden Anbietern versendet werden, wird die Verschlüsselung durchgehend genutzt. Das ist nicht zwingend der Fall, wenn eine E-Mail bspw. zu einem Googlemail-Konto geschickt wird. Was passiert aber, wenn Cyberkriminelle Mails mit Schadcode oder mit gefährlichen Phishing-Links verschlüsselt verschicken? Mit dem aktuellen Update für G DATA ANTIVIRUS, TOTAL PROTECTION und INTERNET SECURITY werden auch verschlüsselte E-Mails auf schädliche Anhänge und verdächtige Inhalte überprüft. Dadurch erhalten Internetnutzer den kompletten Schutz von „IT-Security Made in Germany“ auch für den verschlüsselten E-Mail-Verkehr.

 

Was bedeutet SSL-Verschlüsselung?

Ohne eine Verschlüsselung werden E-Mails im Klartext verschickt. Das bedeutet, dass die Nachrichten auf der Strecke zwischen Absender und Empfänger abgefangen und mitgelesen werden können. Mit der SSL(Secure Sockets Layer)-Technologie und dem Nachfolger TLS (Transport Layer Security) wird sichergestellt, dass die E-Mails auf dem Transportweg verschlüsselt sind und somit nicht von Unbefugten gelesen werden können.

 

Wie funktioniert die Prüfung der verschlüsselten Mails?

Die G DATA Sicherheitslösungen erhalten ein Sicherheitszertifikat, das es erlaubt, verschlüsselte E-Mails beim Eintreffen im Postfach zu überprüfen. Mit diesem Zertifikat, auch „Certificate-in-the-middle“ genannt, kann so der gewohnte Schutz des Mail- und Spam-Schutzes sichergestellt werden. Das verwendete Zertifikat wird in den Einstellungen des E-Mail-Programms aufgeführt.

Anwender können in der Benutzeroberfläche der G DATA Sicherheitslösungen bequem einstellen, ob verschlüsselte Mails geprüft werden sollen oder nicht. So behält der Internetnutzer volle Handlungsfreiheit.


G DATA