Microsoft Juli-Patchday: Sechs Sicherheitsupdates angekündigt

Kritische Sicherheitslücken in Windows und Internet Explorer sollen geschlossen werden.

07/04/2014 | Bochum 

Sechs Sicherheitsupdates hat Microsoft vor seinen Juli-Patchday angekündigt. Sicherheitslücken sollen in Windows und Internet Explorer geschlossen werden. In beiden Fällen können Angreifer die Schwachstellen ausnutzen, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Drei weitere Updates für Windows sollen Fehler, die ein hohes Risiko besitzen, beseitigen. Diese Fehler können von Cyberkriminellen genutzt werden, um die Nutzerrechte auszuweiten. Der sechste Patch betrifft Windows Server. Durch diese Lücke können Angreifer Denial-of-Service-Angriffe (DoS) ausführen.

Von den kritisch eingestuften Sicherheitslücken sind sind die Versionen 6, 7, 8, 9, 10 und 11 des Browsers sowie die Betriebsystem-Versionen Vista, Server 2008 R2, 8, 8.1, Server 2012 und 2012 R2 sowie RT und RT 8.1 betroffen.

Die Updates werden am 8.Juli ab etwa 19 Uhr (MESZ) verfügbar sein und, wenn nicht anders eingestellt, automatisch heruntergeladen. 


cl