Microsoft Februar Patch-Day: Vier kritische Sicherheitslücken geschlossen

G Data ruft zur Aktualisierung des Windows-Betriebssystems auf

02/13/2014 | Bochum 

Microsoft hat bei seinem Februar Patch-Day diesmal Updates für sieben Schwachstellen veröffentlicht, vier davon wurden als kritisch eingestuft. Kritische Sicherheitsupdates wurden für Windows Betriebssysteme und den Internet Explorer veröffentlicht. Im Vorfeld hatte das Redmonder Unternehmen nur fünf Updates angekündigt und sehr kurzfristig noch zwei nachgeschoben. Diese für VBScript und den Internet Explorer nachgeschobenen Bulletins beheben schwere Sicherheitsprobleme, sind laut Microsoft „als „kritisch“ eingestuft und sollten daher umgehend installiert werden“. G Data ruft Internetnutzer zur umgehenden Installation der bereitgestellten Patches auf und erklärt, wie dies funktioniert.

So funktioniert die Aktualisierung von Windows:

Anwender können Updates über das Update-Center in der Windows-Systemsteuerung herunterladen und installieren. Noch einfacher ist es, die automatische Aktualisierungsfunktion des Betriebssystems zu aktivieren, so werden Patches umgehend eingespielt.

Updates generell regelmäßig einspielen

Neben der Installation einer umfassenden Sicherheitslösung sollten Internetnutzer alle genutzten Programme und das Betriebssystem regelmäßig durch die bereitgestellten Updates aktualisieren. Betriebssysteme wie Windows oder Programme wie der Adobe Flash Player bieten eine automatische Updatefunktion, die aktiviert werden sollte. So sind Anwender immer auf dem neusten Stand.  


CL