Twitter setzt versehentlich Nutzer-Passwörter zurück

Kundenkonten sind nicht gehackt worden.

03/04/2014 | Bochum 

Ein Systemfehler sorgte bei rund 2,4 Millionen Twitter-Nutzern für Aufregung, da dieser zur Zurücksetzung ihrer Passwörter führte. Laut der daraufhin automatisch verschickten E-Mail wurden die Konten der Anwender gehackt und kompromittiert. Die Kundenkonten wurden jedoch nicht gehackt und keine Daten gestohlen, teilte Twitter umgehend mit. Betroffene Anwender müssen aber dennoch ihr Passwort aktualisieren.

Sichere Passwörter einsetzen

Viele Internetnutzer verwenden Passwörter, die auf persönlichen Informationen wie das Geburtsdatum beruhen. Diese sind leicht zu merken, aber durch Kriminelle auch leicht zu knacken. Sicherer sind Passwörter mit mindestens acht Zeichen aus Klein- und Großschreibung, kombiniert mit Ziffern.

  • Eine Möglichkeit, ein neues Kennwort zu erstellen: Reihen Sie jeweils das erste Zeichen jedes Wortes, Zahlen und Satzzeichen aus dem folgenden Satz aneinander: „Heute, am 10. Juli, erstelle ich ein sicheres Passwort mit mindestens 25 Zeichen“ Das Ergebnis ist folgendes Passwort: H,a10.J,eiesPmm25Z. 
  • Ein Kennwort kann man aber auch ein Akronym (die Anfangsbuchstaben) mit dem Titel des Lieblingsliedes sein: Tage wie diese von den Toten Hosen von 2012 = Twd_vdTH_v2012