Adobe stopft kritische Lücke im Shockwave Player

G Data empfiehlt die Installation des Updates

03/14/2014 | Bochum 

Adobe hat ein Sicherheitsupdate (CVE-2014-0505) der Einstufung „kritisch“ für Windows und Mac veröffentlicht. Dabei können Cyberkriminelle durch eine Sicherheitslücke Zugriff auf den Computer erhalten und Schadprogramme einschleusen. Betroffen sind Nutzer des Shockwave Players Version 12.0.9.149 und früher. Adobe rät Anwendern auf Version 12.1.0.150 zu updaten.

 

Was ist der Shockwave Player?

Der Shockwave Player ist ein Player, der interaktive Inhalte, die mit Adobe Director erstellt wurden, mittels des Webbrowsers abspielen kann. Er hat nichts mit dem Flash Player gemein. Das Shockwave Dateiformat (.dcr) kann Flash-Dateien enthalten, aber nicht umgekehrt.

 

Software aktualisieren 

G Data weist eindringlich darauf hin, dass alle eingesetzten Programme sowie das Betriebssystem regelmäßig aktualisiert werden sollten. Anwender sollten, wenn möglich, die Funktion „automatische Updates“ aktivieren.

 

Sicherheitslösung einsetzen 

Ebenso sollten Internetnutzer eine umfassende Sicherheitslösung verwenden, um sich gegen Angriffe und Schadprogramme zu schützen. Die Security Software sollte einen effektiven Virenschutz, eine leistungsfähige Firewall, sowie einen Spam- und einen http-Filter einschließen, der beim Surfen für einen umfassenden Schutz vor Online-Bedrohungen sorgt.


CL