Updates für Chrome und Firefox verfügbar

G Data rät zur umgehenden Aktualisierung der Webbrowser.

03/24/2014 | Bochum 

Mozilla und Google haben Sicherheitsupdates für ihre Webbrowser Firefox und Chrome veröffentlicht. Beide Unternehmen reagieren damit auf die Offenlegung zahlreicher Sicherheitslücken bei Hackerwettbewerben. Bei diesen Schwachstellen können sich Cyberkriminelle Zugang zu fremden Rechnern verschaffen und Schadprogramme einschleusen. 

 

Updates verlaufen automatisch

Neue Versionen stehen für Windows, Linux und Mac OS X bereit. Firefox hat die neue Version zudem auch für Android bereitgestellt. Internetnutzer sollten, wenn das Update nicht automatisch heruntergeladen wird, umgehend die neue Version per Hand einspielen.

 

Manuelles Update einspielen

Bei Firefox können Anwender über die Schaltfläche „Hilfe“ den Punkt „Über Firefox“ erreichen. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, dass die momentane Version des Browsers anzeigt und wenn nötig, das Update automatisch herunterlädt. Nach einem Neustart ist der Browser dann aktualisiert. Eine bebilderte Anleitung finden Anwender hier: https://www.gdata.de/kundenservice/g-data-sicherheitscenter/artikel/article/3544-neue-version-des-firefox-brows.html

 

Für das manuelle Update beim Chrome-Browser müssen Anwender auf die drei horizontalen Striche in der oberen rechten Ecke des Browserfensters klicken. Dadurch öffnet sich ein Kontextmenü, in dem sich im unteren Drittel der Menüpunkt „Über Google Chrome“ befindet. Im nächsten Fenster können Nutzer sehen, welche Version der Chrome-Browser hat und ob Updates verfügbar sind. Hier können auch die Updates heruntergeladen werden. Eine Anleitung mit Bildern, die den genauen Ablauf der Aktualisierung erklären, gibt es hier: https://www.gdata.de/kundenservice/g-data-sicherheitscenter/artikel/article/3527-chrome-19-sicherheitsluecken.html


CL