Chrome und Flash Player erhalten wichtige Sicherheitsupdates

Die Programme sollten umgehend aktualisiert werden.

04/10/2014 | Bochum 

Google hat für seinen Browser Chrome und Adobe für seinen Flash Player wichtige Aktualisierungen herausgebracht. Bei Chrome wurden 31 Sicherheitslücken und beim Flash Player vier Schwachstellen geschlossen, die es Cyberkriminellen erlauben könnten, Schadprogramme einzuschleusen und auszuführen. G Data rät allen Internetnutzern die Updates zeitnah einzuspielen.

 

Updates verlaufen automatisch

Die neuen Versionen beider Programme stehen für Windows, Mac OS X und Linux bereit. Internetnutzer sollten, wenn das Update nicht automatisch heruntergeladen wird, umgehend auf die neue Version von Chrome (34.0.1847.118) und dem Flash Player (Windows/Mac: 13.0.0.182; Linux: 11.2.202.350) aktualisieren. Chrome und der Internet Explorer für Windows 8 aktualisieren automatisch auf die aktuelle Version des Flash Players.  

 

Flash-Version prüfen
Adobe hat eine Testseite, mit der Anwender kontrollieren können, welche Version aktuell auf ihrem Computer verwendet wird. Die Seite sollte über alle genutzten Browser aufgerufen werden und ist erreichbar unter: http://www.adobe.com/software/flash/about/

Ist die genutzte Version älter als die von Adobe für den betroffenen Browser empfohlene, muss das bereitgestellte Update unter http://get.adobe.com/de/flashplayer/ auf dem Rechner installiert werden. 

 

Manuelles Update bei Chrome ausführen

Für das manuelle Update bei Chrome müssen Anwender auf die drei horizontalen Striche in der oberen rechten Ecke des Browserfensters klicken. Dadurch öffnet sich ein Kontextmenü, in dem sich im unteren Drittel der Menüpunkt „Über Google Chrome“ befindet. Im nächsten Fenster können Nutzer sehen, welche Version der Chrome-Browser hat und ob Updates verfügbar sind. Hier können – wenn vorhanden - auch die Updates heruntergeladen werden.


Christian Lueg