Gemeinsam für IT-Sicherheit forschen

Akademiker und Absolventen stellen Forschungsprojekte vor.

08/01/2014 | Bochum 

Die G DATA Software AG ist Gastgeber der neunten SPRING Veranstaltung, die die Fachgruppe SIDAR "Security - Intrusion Detection and Response" der Gesellschaft für Informatik e.V. jährlich veranstaltet. SPRING bietet jungen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Reaktiven Sicherheit eine Plattform, um themenbezogen Kontakte über die eigene Universität hinaus zu knüpfen und auch Einblicke in andere Projekte und deren Umsetzung in Unternehmen zu erhalten. Neben den Vorträgen sind daher auch die Diskussionen zu den jeweiligen Themen, wie auch die persönlichen Gespräche ein wichtiger Eckpfeiler der Veranstaltung. Die diesjährige SPRING fand in ungezwungener Atmosphäre in den Räumlichkeiten der G DATA Academy in Bochum statt.

 

Die SPRING bietet Absolventen und Doktoranden die Möglichkeit, Beiträge, laufende Projekte oder Forschungsarbeiten einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Vorträge decken ein umfangreiches Spektrum an Themen ab, wie Verwundbarkeitsanalyse, Intrusion Detection, Malware, Incident Management und Forensik. Neben den „klassischen“ Themen, rückt auch das Thema mobile Sicherheit immer mehr in den Fokus. Neben der Präsentation der Arbeiten hat auch die Diskussion mit einem größeren Publikum einen wichtigen Stellenwert im Rahmen der SPRING-Veranstaltungen. So können Forscher neue Anregungen und Ideen für ihre Projekte erhalten. Die Teilnehmer der Veranstaltung zeigten sich über die Qualität und Vielfalt der Themen begeistert. Auch Michael Meier, Leiter der SIDAR Fachgruppe, ist mit Ergebnis der Veranstaltung zufrieden: „Wir freuen uns sehr über das Engagement von G DATA. Damit bietet die SPRING ein hervorragendes Forum für den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und vermittelt den Teilnehmern auch Einblicke in die praktischen Herausforderungen für IT-Sicherheits-Unternehmen.“

 

SecurityLabs suchen Kontakt zu IT-Wissenschaftlern

Ralf Benzmüller, Leiter der G DATA SecurityLabs, hat in seiner Keynote den Teilnehmern der Veranstaltung die SecurityLabs vorgestellt. „Die SecurityLabs sind eine Forschungsabteilung, die den Kontakt zu IT-Security-Wissenschaftlern sucht und fördert“, so Benzmüller in seiner Rede. Für die SecurityLabs ist der intensive Kontakt und Austausch mit internationalen IT-Security-Forschern wichtig. Die Aufgabe ist es, Forschung in Technologie umzuwandeln.

Zum Aufgabengebiet der G DATA SecurityLabs zählt die Identifizierung, Analyse und Bewertung von neuen Angriffsszenarien ebenso wie die Entwicklung neuer, proaktiver Schutzkonzepte. „Malware ist in den letzten Jahren zu einem lukrativen Wirtschaftszweig geworden“, so Ralf Benzmüller in seinem Vortrag.

 

Weitere Information zu SIDAR und zur SPRING gibt es hier: http://www1.gi-ev.de/fachbereiche/sicherheit/fg/sidar/

Eine Informationsseite zur diesjährigen Spring ist auch vorhanden: https://spring2014.gdata.de/spring2014/konzept.html


cl