Microsoft April Patch-Day: Letzte Updates für XP und Office 2003

G Data empfiehlt die aktuellen Updates einzuspielen.

04/07/2014 | Bochum 

Wie bereits angekündigt hat Microsoft am zweiten Dienstag des Monats wichtige Sicherheitsupdates für seine Produkte veröffentlicht. Mit diesem Patch-Day endet auch der Support von Windows XP und Office 2003. Diesmal wurden fünf Sicherheitsmeldungen veröffentlicht, zwei davon wurden als kritisch und zwei als wichtig eingestuft. Kritische Sicherheitsupdates wurden für Microsoft und den Internet Explorer veröffentlicht. Unter anderem wird eine Sicherheitslücke in Word endgültig geschlossen, die es Cyberkriminellen erlaubt hätte mittels einer E-Mail präparierte RTF-Inhalte über Outlook einzuschleusen, wenn Word standardmäßig für die Mail-Vorschau konfiguriert ist. Das Sicherheitsupdate für den Internet Explorer beseitigt sechs Schwachstellen, die es Angreifern ermöglicht hätten, Schadcode auf den Computern der Betroffenen auszuführen. Mit diesem Patch-Day endet auch der Support für Windows XP und Office 2003. G Data ruft Internetnutzer zur umgehenden Installation der bereitgestellten Patches auf.

Windows-Updates installieren:

Anwender können Updates über das Update-Center in der Windows-Systemsteuerung herunterladen und installieren. Noch einfacher ist es, die automatische Aktualisierungsfunktion des Betriebssystems zu aktivieren, so werden Patches umgehend eingespielt.

 

Updates regelmäßig installieren

Neben der Installation einer umfassenden Sicherheitslösung sollten Internetnutzer alle genutzten Programme und das Betriebssystem regelmäßig durch die bereitgestellten Updates aktualisieren. Betriebssysteme wie Windows oder Programme wie der Adobe Flash Player bieten eine automatische Updatefunktion, die aktiviert werden sollte. So sind Anwender immer auf dem neusten Stand.


Christian Lueg