Microsoft Patch-Day am 10.Juni: Das erwartet Nutzer

Sieben Security Bulletins für Windows und Office angekündigt

06/06/2014 | Bochum 

Microsoft veröffentlicht am kommenden Dienstag, 10. Juni, wieder Sicherheitsupdates für seine Produkte. Zwei dieser Updates werden als kritisch, für die restlichen fünf hat das Redmonder Unternehmen die zweithöchste Einstufung angegeben. Dabei wird auch die Sicherheitslücke im Internet Explorer 8 geschlossen, von der Germansicherheit vor einigen Tagen berichtet hatte. Bei beiden kritischen Sicherheitslücken können Cyberkriminelle Schadcode einschleusen und ausführen. Von den Updates ist Windows, der Internet Explorer, Office und Lync betroffen. Microsoft gibt bei den Vorankündigungen keine genauen Zahlen der behobenen Fehler bekannt. Es kann also durchaus sein, dass ein Patch gleich mehrere Lücken schließt.

Sicherheitslücke im Internet Explorer 8 wird geschlossen

Die Sicherheitslücke war Microsoft bereits seit einer Weile bekannt. Ende Mai wurde darüber auch öffentlich berichtet. Über die Schwachstelle können Angreifer Schadcode einschleusen und ausführen. Dazu hat es gereicht, wenn ein Internetnutzer eine manipulierte Webseite besucht. Nach dem Einspielen des Sicherheitsupdates kann der Internetbrowser wieder vorbehaltlos genutzt werden.

 

Sicherheitslücken in Office und Lync

Eines der Updates schließt Schwachstellen in Word 2007. Mit einer präparierten Word-Datei kann ein Angreifer Schadcode zur Ausführung bringen. Dazu hätte aber der Empfänger aktiv die Datei öffnen müssen. Daher hat Microsoft dieser Sicherheitslücke nicht die höchste Einstufung gegeben.

Der Sicherheitspatch für Lync Server 2010 und 2013 verschließt ein Datenleck.

Die Updates werden am 10.Juni ab etwa 19 Uhr (MESZ) verfügbar sein und, wenn nicht anders eingestellt, automatisch heruntergeladen. Interessierte Anwender können sich auch auf der englischsprachigen Seite von Microsoft vorab informieren: https://technet.microsoft.com/library/security/ms14-jun 


germansicherheit-G DATA